Drei besonders verteilte Spezialschäume sind das Herzstück des Kopflagerungskissens „Salzburg“ für den OP-Tisch, auch z.B. die Steinschnittlage.

Dieses in enger Zusammenarbeit mit einer österreichischen Klinik entwickelte OP-Kissen ermöglicht eine zugleich weiche als auch stabile Lagerung des Patienten kopfüber.

In Kombination mit einer Antirutsch-Beschichtung auf der Unter- und auf der Rückseite des Kissens ist der Patient stabil und angenehm zugleich auf dem OP-Tisch gelagert. Das OP-Kissen "Salzburg" gibt dem Patienten Halt.

Wenn die Schultern in das Kissen drücken, werden sie so abgefedert, dass die starken Druckstellen unterbunden werden, das Kissen bleibt trotzdem in sich stabil. Dies wird durch die besondere Kombination und Anordnung der drei Spezialschäume erreicht.

Eine Lagerung des Patienten in einem Vakuumkissen kann beim Einsatz dieses Kopflagerungskissens entfallen. Dies bedeutet weniger Aufwand für das Personal.

Das OP-Kissen "Salzburg" ist mit dem bewährten GEFATEX® Material beklebt, das sogar gegen Noroviren und MRSA undurchlässig ist und mittels einfacher Wischdesinfektion effektiv zu reinigen ist.

Dieses Kissen ist für die Intubation geeignet!

Kopflagerungskissen "Salzburg"